Wasserstrahlschneiden

Vorgang:

 

Beim Wasserstrahlschneiden wird anhand einer dafür konzipierten Hochdruckpumpe der Wasserdruck auf bis zu 4130 bar (unsere Anlage) gebracht und mit Hilfe einer Wasserdüse und eines Fokussierrohres zu einem Strahl von ca. 1 mm Durchmesser gebündelt. Bevor das Wasser aus dem Fokussierrohr austritt, durchläuft es die so genannte Mischkammer, in welcher ein spezieller Schneidsand durch Unterdruck dem Wasserstrahl hinzugefügt wird. Dadurch ist es möglich, Stahl in einer Dicke von bis zu 150 mm zu schneiden. Aber auch andere Materialien, wie z.B. Granit, Marmor, Glas, Holz, Keramik und viele mehr können durch das schonende Schneiden per Wasserstrahl in Form gebracht werden.

Vorteile:

 

Extrem vielseitiges Verfahren • Keine Wärmeeinflusszonen • Keine mechanische Belastung • Einfache Programmierung •

Dünner Strahl • Extrem detaillierte Geometrie • Schneiden von dünnem Material • Schneiden von bis zu 150 mm dickem Material •

Stapelschneiden • Geringer Materialverlust durch Schneidbearbeitung • Geringe Schneidkräfte (weniger als 0,01 N beim Schneiden)

THEODOR BRANDT GMBH • Falkenberger Str. 31 • D-53947 Nettersheim

Tel.: 02440 - 9505-0 • Fax: 02440 - 9505-18

www.itb-brandt.de • info@itb-brandt.de

Copyright © 2015 • THEODOR BRANDT GMBH • All Rights reserved.